F2-T Funktionsspezifisches Modul

E-Learning-Kurs, nicht tierartspezifisch

Kurs-Nr.: F2-T21-01

Datum: 01.03. – 31.12.2021

Preis: 440,00 € (zzgl. 19% MwSt. = 523,60 € brutto)
Weitere Details finden Sie in der Kursinformation rechts.

Entsprechend der neuen gesetzlichen Regelungen (TierSchVersV §16) ist eine tierartspezifische Qualifikation von Mitarbeitern in Tierversuchsvorhaben mittlerweile zwingend vorgeschrieben.
Der Arbeitskreis landwirtschaftliche Nutztiere in der Versuchstierkunde (LANiV) bietet entsprechend des neuen Aus- und Fortbildungsrahmens (Umsetzung der EU-Richtlinie 2010/63/EU) tierartspezifische Kurse mit modularem Aufbau deutschlandweit an.


  • Ziel des Seminars

    Erwerben Sie Kenntnisse über die ausgeschriebenen Inhalte des funktionsspezifischen Moduls gemäß den Empfehlungen zum modularem Kursaufbau der Richtlinie EU 2010/63.

  • Seminarinhalt
    • Ethische Aspekte von Tierversuchen (Stufe 2)
    • Wohlergehen der Tiere (Stufe 2)
    • 3R (Stufe 2)
    • Gestalten von Verfahren und Projekten (Stufe 1 und Stufe 2)
  • Seminarinformationen

    Datum/Zeiten:

    01.03. – 31.12.2021
    nach Freischaltung des Kurses 6 Wochen Bearbeitungszeit

    Preis

    440,00 €
    (zzgl. 19% MwSt. = 523,60 € brutto)

    Hinweis:

    Für Mitarbeitende der Kooperationspartner FLI und FU Berlin gelten reduzierte Preise, die beim LaNiV-Veranstaltungsbüro erfragt werden können.

  • Zielgruppe/Teilnehmervoraussetzungen

    Dieses funktionsspezifische Modul richtet sich an Personen der Personengruppe b (a = Personen, die Tierversuche durchführen, b = Personen, die Tierversuche planen und leiten (inklusive stellvertretende Leiter), c = Personen, die Tiere pflegen, d = Personen, die Tiere töten).

    Voraussetzung für die Teilnahme ist die Absolvierung des tierartunabhängigen Kernmoduls (C1-T), des tierartspezifischen Basismoduls (C2-T) sowie des funktionsspezifischen Moduls zu einer Schwerpunkttierart (F1-T).